Yogamatten Ratgeber

Dein Yogamatten Guide

Damit du den perfekten Begleiter für deine individuelle Yogapraxis findest, und du lange Freude daran hast, haben wir als kleine Hilfestellung einen Guide für dich erstellt, der dir die Eigenschaften der verschieden Materialen von Yogamatten näherbringt.

Die Klassiker

  •  Naturkautschuk

Auf einem Blick:

Vorteil: sehr rutschfest, umweltfreundlich da Naturmaterial und dadurch biologisch Abbaubar.

Nachteil: empfindlich gegenüber Abrieberscheinungen und Sonne, starker Gummigeruch bei empfindlicher Nase, braucht relativ viel Pflege.

Reinigung: Essig-Wasser Reinigungsmischung, Jade Mattenreiniger

Naturkautschuk Matten sind dein perfekter Partner, wenn du auf der Suche nach einer umweltfreundlichen Yogamatte bist, die dir bei deinen Yogaflows den perfekten Grip bietet. Auf Grund ihrer biologischen Abbaubarkeit sind Matten aus Naturkautschuk von Natur aus jedoch empfindlich gegenüber Abrieberscheinungen und eignen sich daher eher für ruhige Yogaflows. Der hervorragende Grip der Naturkautschukmatte kommt aufgrund der natürlichen, offenporigen Oberfläche zustande, in denen sich jedoch auch Schweiß, Schmutz und Bakterien sammeln können. Deswegen ist es besonders wichtig, diese Matten regelmäßig zu reinigen. Nach jeder Yogapraxis sollte diese Matte mit einem feuchten Tuch abgewischt und anschließend trocknen gelassen werden. Verwende auf keinen Fall Seife, niemals Alkohol, Lösungsmittel auf Erdölbasis oder ätherische Öle oder Desinfektionsmittel, da diese die Rutschfestigkeit vermindern kann. Für eine intensive Reinigung empfehlen wir die Verwendung von einem (pflanzlichen) Mattenreiniger (z.B. von Jade oder Manduka).

Damit du möglichst lange etwas von deiner Matte hast, schütze sie vor Sonnenlicht und bewahre sie am besten in einer Yogamattentasche auf, da ansonsten die Gefahr besteht, dass sie ausbleicht und porös wird. Deine Naturkautschuk Matte wird durch das UV-Licht trocken und dadurch glatt. Bei längerer Nichtnutzung solltest du deine Naturkautschukmatte deshalb hin und wieder ausrollen und feucht abwischen, damit der Kautschuk nicht austrocknet. Vorsicht bei einer Latexallergie, auch wenn sie zu 99% latexfrei sind, kann Latex in Spuren vorhanden sein. Empfindliche Nasen können am Anfang einen starken Gummigeruch (ähnlich neuen Autoreifen) wahrnehmen. Dieser Geruch verfliegt aber mit der Zeit.

  • PVC

Auf einem Blick:

Vorteile: sehr robust, besonders pflegeleicht und langlebig

Nachteile: weniger rutschfest, weniger umweltfreundlich

Reinigung: ätherisches Bio-Öl mit Wasser, mildes Spülmittel

Eine Yogamatte aus PVC ist sehr robust und eignet sich von daher vor allem für dynamische Yogaflows und ist auch für ein höheres Körpergewicht wunderbar geeignet. Die in aller Regel geschlossen porige Oberfläche der PVC-Matten hat den Vorteil, dass Schweiß, Schmutz und Bakterien nicht absorbiert werden können, führt jedoch auch dazu, dass diese Matte eventuell nicht rutschfest genug ist, wenn du zu feuchten Handflächen neigst.

Deine PVC-Matte solltest du regelmäßig mit einem feuchten Tuch abwischen und sie anschließend gut trocknen lassen. Für eine intensivere Reinigung kannst du die Matte mit einem Schwamm und eigenem Reiniger - bestehend aus ein paar Tropfen ätherisches Bio-Öl (hat eine antibakterielle Wirkung) oder einer geringen Menge mildem Spülmittel mit handwarmem Wasser- leicht abreiben und anschließend feucht abwischen. Denke daran, deine Matte immer gut trocknen zu lassen, bevor diese wieder zusammengerollt wird. Achte darauf, dass die PVC Matte schadstoffgeprüft nach OEKO TEX 100 (Baby Standard) ist.

PVC-Matten sind in der Regel, wenn sie neu sind, leicht ölig und rutschig. Das kann für PVC Matten in der Preisklasse über 100€ genauso gelten wie für preisgünstige Modelle von 25€. Bei der Produktion von PVC Matten werden diese mit einem ölartigen Film versehen um ein aneinanderkleben zu verhindern. Die Matten werden zwar anschließend gereinigt, jedoch bleibt immer ein dünner Film zurück. Man kann das in etwa mit neuen Autoreifen oder einem neuen Basketball vergleichen. Auch diese müssen eingefahren bzw. eingespielt werden.
Je häufiger du deine Yogamatte benutzt um so schneller wird auch dieser Film verschwinden und deine Matte bekommt in einigen Monaten mehr Gripp.
Einige Hersteller, z.B. Manduka, empfehlen ihre PVC Produkte mit Meersalz zu bestreuen, feucht zu machen und sie dann anschließend mit einer harten Bürste zu schrubben.
Wenn dir das zu lange dauert, oder die Salzmethode zu umständlich ist, kannst du die Matte auch mit einem Bio-Reinigungsmittel und einem Schwamm „sauber“ schrubben.
Egal welche Methode du anwendest, lass deine Yogamatte auf jeden Fall gut durchtrocknen, am besten hängend, bevor du sie wieder benutzt.
Verwende keine der o.g. Methoden bei einer Naturkautschuk Matte, sie wird es dir nicht verzeihen!

Weitere Yogamatten  

  • Naturkautschuk / PU Mix (z.B. Lotuscrafts Pure)

      Yogamatten aus Naturkautschuk mit anderen Materialen wie PU, TPE, Synthesekautschuk oder ähnlichem verbinden die gute Rutschfestigkeit des Naturkautschuks mit der größeren Robustheit und Langlebigkeit. Ideal sind Matten aus Materialmixen, wenn du eine rutschfeste Matte suchst, die auch für dynamische Yogastile geeignet ist und die ihren Grip bei Kontakt mit feuchten Händen nicht verliert.

      Zum Säubern deiner Matte kannst du ein wenig verdünntes Spülmittel, oder auch ein wenig Zitronensaft- oder Essig-Wassergemisch verwenden. Lasse deine Matte vollständig trockenen, bevor du sie zur Aufbewahrung einrollst. Auf keinen Fall sollten chemische Reiniger oder ätherische Öle verwendet werden.

      Naturkautschuk / Mikrofaser Mix (z.B. Mala Hyrid)

      Der Materialmix dieser Yogamatten erzeugt eine handtuchartige Oberfläche, die besonders in Verbindung mit Schweiß rutschfest wird. Am Anfang deiner Yogasession solltest du diese Matten leicht anfeuchten. Sie sind besonders pflegeleicht und können dank ihrer Mikrofaserbeschichtung sogar im Handwaschprogramm in der Waschmaschine gewaschen werden.

      TPE

      TPE Matten sind sehr leicht und angenehm weich. Sie sind rutschfest und gewährleisten einen festen Stand. Für Pilates und die sanfteren Yogastile sind sie bestens geeignet, wirken aufgrund ihrer Oberfläche wärmend und sind auch für die abschließende Meditation bequem und angenehm. TPE ist die Abkürzung für Thermoplastische Elastomere, ein plastisch verformbarer leichter Schaum, mit einem Kern aus Kunststoff. Dieses Material ist zu 100 % recyclebar, hygienisch, frei von Latex, Kautschuk und PVC und somit auch für Allergiker geeignet.
      Yogamatten aus TPE sind etwas empfindlicher gegenüber Abrieb und Gebrauchsspuren als Yogamatten aus PVC.

      Kork

      Yogamatten aus Kork eignen sich perfekt für besonders schweißtreibende Yogastile, da sie vor allem in Verbindung mit Feuchtigkeit rutschfest werden. Wenn du sehr trockene Hände hast und eher ruhigen Yoga betreibst, ist eine Matte aus Kork für dich nicht geeignet.

      Baumwolle

      Baumwollmatten sind DIE traditionellen Unterlagen der alten Yogis und eignen sich für dich, wenn du eine natürliche und ursprüngliche Yogaunterlage suchst. Sie können wunderbar im freien genutzt werden, bieten jedoch praktisch keine Dämpfung und brauchen auf harten Oberflächen unbedingt zusätzlich eine rutschfeste Unterlage, um ein Ausrutschen zu verhindern.

      Schurwolle

      Yogamatten aus Schurwolle sind besonders für Meditation, Entspannung oder sehr ruhige Yogastile geeignet, da sie besonders weich und warm sind. Aufgrund des fehlenden Grips sind Schurwollmatten nicht für aktive Yogastile geeignet.

      Für die Reinigung einfach bei Bedarf die Matte mit flüssigem Wollwaschmittel auf einem Woll- oder Handwaschprogramm bei niedrigstem Schleudergang in der Maschine waschen. Alternativ kannst du die Matte auch in der Badewanne kurz abspülen.


      Hier noch einmal alle Informationen übersichtlich für dich zusammengefasst:

      • Wenn du eine Matte vor allem für Meditation und ruhige Yogastile suchst, eigenen sich hierfür besonders Yogamatten aus Naturkautschuk, Schurwolle und Baumwolle.

      • Wenn du auf der Suche nach einer Matte für schweißtreibende Flows bist, die dir den perfekten Grip bieten, liegst du mit Matten aus PVC, Materialmixen, Kork und Naturkautschuk auf der richtigen Seite

      • Wenn du deine Matte gerne im Freien unter der Sonne verwenden möchtest, beachte bitte, das Sonnen- bzw. UV-Licht dem Naturkautschuk schadet. Es besteht die Gefahr, dass sie ausbleicht und porös wird. Diese Matten sind bei Yoga im Freien nur begrenzt haltbar.

      • Mit Wasser nebelfeucht (nicht nass) abwischen darfst du JEDE Matte.

      • Damit du möglichst lange Freude an deiner Matte hast, beachte unbedingt die individuellen Reinigungshinweise des Herstellers zu deiner Yogamatte.

      • Alle Matten immer gut durchtrocknen lassen, am besten hängend – ggf. bis zu 24 Stunden –, und niemals auch nur im feuchten Zustand zusammenrollen.

      • Manche Hersteller werben auch damit, dass Ihre Matten in der Waschmaschine gewaschen werden können. Wir raten im Privatbereich jedoch davon ab.

      Wonach suchst du?

      VACA VACA Baumwolltuch Vanillefarben 1852

      VACA VACA - total kuschelig

      VACA VACA Baumwolltuch Vanillefarben 1852

      Warenkorb